Ultraschallmessung

Veränderungen der Hautstruktur können durch Ultraschall objektiv dokumentiert werden. Die 20-MHz-Sonographie ermöglicht die zuverlässige Darstellung kutaner und subkutaner Strukturen bis zu einer Tiefe von 1 cm. Das Verfahren dient zur Gewinnung von Aussagen über Organabmessungen (z.B. Hautdicke) und deren Veränderungen, Gewebestrukturen und -veränderungen (wie kollagenen Strukturen) und das Vorhandensein von Flüssigkeiten.

Die Sonographie ermöglicht Verlaufskontrollen, da die Ergebnisse gut reproduzierbar sind, sowie Simultanvergleiche zu anderen Personen. Allerdings verlangt die Methode viel Erfahrung auf Seiten des Untersuchers und erfordert einen hohen zeitlichen Aufwand, um die verschiedenen Strukturen optimal darstellen zu können.

Kontakt

Dermatest GmbH
Engelstraße 37
48143 Münster
+49 251 481637-0
+49 251 481637-66

Suchen

Probanden Hotline

0251 / 481 637 69

Montags bis Freitags
09:00 - 16:00 Uhr